Das Event

Vom 3. bis 5. Juli 2020 werden auf einem „fliegenden Gleis“ der Würzburger Straßenbahn in der Regensburger Ostengasse Fahrten mit dem Regensburger Straßenbahnbeiwagen 79 durchgeführt. Gegen einen Spendenbeitrag zur Restaurierung des Triebwagens ist die Mitfahrt für alle Besucher möglich. Der Beiwagen wird von einem E-MAXI der Firma ZAGRO geschoben und gezogen.

Die Transporte der Gleise, des E-MAXIS und des Beiwagens werden von der Firma Kran Schmidbauer durchgeführt, die Schloßbrauerei Eichhofener unterstützt die Spendensammlung durch einen eigenen Brauereistand und die Übernahme einiger Unkosten.

Die Jugendtänzerinnen des Ballett-Podiums Regensburg sowie die Feuerwehr Schwabelweis übernehmen aller Voraussicht nach unterstützende Aufgaben bei der Durchführung.

Tatkräftig werden wir auch von der IG Würzburger Straßenbahn e.V. dabei unterstützt!

Die „Zugabfertigung“ oder „Pfeifen mit grüner Kelle“, die Kontrolle im Beiwagen während der Fahrt, sowie die „Streckenposten“ übernehmen Jungstraßenbahner ab 11 Jahren (in Begleitung ihrer Erziehungsberechtigten) u. A. Vom Ballett-Podium.

Interessierte können sich melden unter trambahnfest@gmail.com.

Der Organisator ist die IG Historische Straßenbahn Regensburg e.V.

Ein Gedanke zu “Das Event

  1. Roland Brodziak

    Ganz herzliche Grüße aus Franken von der Interessengemeinschaft Würzburger Straßenbahn
    e. V. (IWS) an unseren Schwesterverein, die Interessengemeinschaft Historische Straßenbahn Regensburg e. V.!
    Als 2. Vorstand der „IWS“ ist es mir eine Ehre und Freude, unsere Regensburger Freunde an besagtem Wochenende (3.7. bis 5.7.) zu unterstützen und so, mit einem kleinen Beitrag, zu einem guten Gelingen dieses Events beitragen zu können!

    Das die Stadt Würzburg in den 60er Jahren des 20. Jhdt. ihre Straßenbahn (von den Würzburgern selbst liebevoll „Straba“ genannt) beibehielt und nicht ausschließlich die „Autogerechte Stadt“ propagierte, dies war ein sehr großes Glück 🙂
    Den politischen Mandatsträgern von damals danke ich noch heute für Ihre weitsichtige Entscheidung zu diesem Schritt.
    Für einen Jungen in einer Stadt mit Straba aufwachsen zu können, ist etwas wunderbares! Für mich selbst war dies wie eine „große Eisenbahn“, aber zum anfassen eben!!

    Ganz viele Grüße an die schöne Stadt Regensburg und wir sehen uns zum Event

    Roland B r o d z i a k
    2V der IWS

    Liken

Schreibe eine Antwort zu Roland Brodziak Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s